Was in aller Welt ist mit der Erde los?

von Jan Erik Sigdell

 

Hier ist ein älterer Text von 2011-2012, von wo ich nicht mehr relevante Informationen und tote Links entfernt, sowie nach Möglich Links aufdatiert habe.

Version in English

Wichtige spirituelle Ergänzung am Ende: DIE BOTSCHAFTEN

Eine ausführliche Studie der aktuellen Situation mit Referenzen zu offiziellen sowie unzensierten inoffiziellen Informationen aus dem Internet.

 

Wer innerlich vorbereitend informiert ist, muss vor möglicherweise kommenden Ereignissen weniger Angst haben – und um so besser, falls es dann doch nicht so kommt. Wer aber vorher alles von sich weist, stürzt dann leicht in die blanke Panik, falls es doch stimmen sollte. Wie hätten Sie es lieber? (Wer den Kopf in den Sand steckt, wird am Hintern getroffen ... und das tut sicher weh ...).

Große Veränderungen im Sonnensystem.

INHALT

Was ist mit dem Mond und der Sonne los?

    Fragen

FEMA-LAger und Vorbereitungen in den USA

    Die New-Madrid-Spalte

    Weiteres zu den Vorbereitungen

    Sie wissen, dass etwas kommt

    NASA fordert zu Vorbereitungen auf

    FEMA-Särge, auch Massengräber?

    FEMA-Übungen für den Ernstfall

    In Sicherheit verlegen?

    ♦ Fragen

Katastrophen als Ausreden für Militärkontrolle und Kriegsrecht?

    Bereiten sich die USA auf einen Bürgerkrieg vor?

    Die wirkliche Wahrheit über die FEMA-Lager?

Was können wir selbst tun?

Strengere Medienkontrolle in Vorbereitung

Unterirdische Bunker für die Elite?

    Fragen

Prophezeiungen

    Frage

Schlussfolgerungen

    Weltuntergangsszenario?

    Und sollte es wirklich sein ...

Angst

    Es gibt keinen Tod!

    Nicht einmal die Elite stirbt

Botschaften

Bibelzitate

Anhang u.a. über HAARP

    Kann man die öffentlichen Medien trauen?

 

 

Die Geschichte von Elenin ist hier.

 

WAS IST MIT DEM MOND UND DER SONNE LOS?

Es wird auch berichtet, dass die Sonne und der Mond nicht immer wie vorausberechnet aufsteigen und hinuntergehen, sondern man beobachtet gelegentliche Abweichungen. Minimale Abweichungen gibt es ständig, aber bisher eher im Bereich von nur mit Instrumenten messbar, als von uns direkt beobachtbaren Veränderungen. Nun werden diese scheinbar so langsam auch für uns beobachtbar. Auch die Orte am Horizont, wo die Sonne oder der Mond auf- und absteigen, scheinen nach verschiedenen Berichten neuerdings hin und wieder schon beobachtbare Veränderungen aufzuweisen, wenn man nur darauf achtet (aber das tut ja kaum jemand). Ich meine hiermit nicht die jahreszeitbedingten Änderungen, sondern eher relativ kurzfristige und unerwartete Schwankungen. Was soll das bedeuten? Vgl. Huge media blackout regarding Earth and Moon orbital changes?

Es wurde im Frühjahr gemeldet, dass die Umlaufbahn des Mondes angeblich ihre Lage im Verhältnis zur Erde geändert habe, aber die Medien brachten darüber nichts. Einen solchen Verdacht hatte ich schon selbst, weil der untergehende Neumond irgendwie anders als früher aussah. Andere haben mir dieselbe Beobachtung berichtet. Der Sichel des Neumondes lag (bei uns im südlichen Slowenien gesehen – und für diejenige, die überhaupt darauf achteten ... aber wer tat es schon und wer verstand es überhaupt?) überraschend horizontal, fast wie er bisher am Äquator aussah. Der Ort am Horizont, wo der Neumond eine Weile später als die Sonne hinunterging, war recht viel anders geworden, als wo die Sonne abstieg. Jedoch hatte ich keine Vergleichsdaten von früher her. Mir schien, dass die Ebene der Mondbahn im Verhältnis zur Ekliptik schiefer als vorher stand. Beim Neumond im Februar 2011 beobachtete ich, wie der Ort am Horizont, wo der Mond hinunterging, unbeirrbar ganze 65° nördlich vom Ort lag, wo die Sonne hinunterging! Ein solcher extremer Unterschied ist wirklich in keiner Weise „normal“! Nur achteten eben die Wenigsten darauf – und wie viele wussten schon, wo der Mond hätte hinuntergehen sollen? ...

Nach mehreren zu bewölkten Tagen (und wiederholtem Verreistsein) konnte ich am 6.6.2011 endlich den Neumond wieder ordentlich beobachten. Er hatte nun das gleiche Aussehen, wie früher! Wegen Wolken konnte ich erst ein paar Tage später den Punkt am Horizont erkennen, wo er hinunterging. Er befand sich nunmehr deutlich südlich (vgl. oben!) von dort, wo die Sonne hinunterging! Wenn sich die Erscheinung des Mondes hin und her ändert und auch der Ort, wo er am Horizont absteigt, könnte das auf eine bemerkenswerte Instabilität im Erde-Mond-System deuten! Es könnte mit einem massiven Gravitationseinfluss zu tun haben, und dass das Erde-Mond-System wie eine Art von großem „Gravitations-Kompass“ darauf reagiert. Das dürfte m.E. die wahrscheinlichste Erklärung sein! (Vgl. hier.)

Es wurde auch über eine Schräglage des Mondes am 3.11.2011 berichtet. Am Monatswechsel November-Dezember 2011 war diese Schräglage deutlich merkbar und der Mond stieg wieder an einem Punkt am Horizont ab, der ein gutes Stück nördlich von dort liegt, wo die Sonne abstieg. Irgendetwas hat sich geändert von wie es früher war. Was soll das bedeuten? Es gibt auch merkwürdige Beobachtungen auf dem Mond.

Das Linke Bild zeigt den Mond an meinem Wohnort am 25.1.2012 mit einer auffallenden Schräglage. Der Punkt am Horizont, wo der Mond abstieg, bewegte sich täglich weiter nach Norden und war am 1.2.2012 um die 45° oder mehr vom Absteigpunkt der Sonne weg. Weiteres über Mond-Anomalien hier und hier.

Das rechte Bild zeigt den Mond am gleichen Ort am 22.6.2012 mit einer ziemlich normalen Lage, wie sie wahrscheinlich in den etwa 2 Monaten davor auch war.

Es wird wiederholt berichtet, dass die Sonne abnormal auf- und absteigt, wie oben erwähnt besonders in den Polargebieten zu beobachten, weil es dort viel stärker auffällt. Irgendetwas stimmt nicht: Die Sonne steigt 2 Tage früher als normal in Grünland auf!

Dehnt sich die Sonne aus? Die Sonneneruptionen nehmen in Häufigkeit und Intensität zu. Die Sonnenstrahlung ist auch allgemein intensiver geworden und die Farbe weißer. Am 1.10.2011 fuhr ein Komet in die Sonne hinein.

Es wurde wiederholt über Beobachtungen von riesengroßen Objekten um die Sonne herum berichtet. Vor nicht langer Zeit war es ein enormes pyramidenförmige Objekt. NASA hat dazu eine „Erklärung“ herausgegeben – ist diese für Sie glaubwürdig, oder was meinen Sie sonst, dass es sein könnte? Für mich ist es zu perfekt pyramidenförmig um nur ein „Spiel von Licht und Schatten“ zu sein. Merkwürdig ist allerdings, dass der Hintergrund durch das Objekt sichtbar bleibt, als es sich vorwärts bewegt. Könnte es möglicherweise durchsichtig sein?

 

FRAGEN: Warum schwankt die Mondbahn so stark? Was bedeutet das? Warum sollten wir es nicht wissen?

 

VORBEREITUNGEN IN DEN USA

Am Anfang glaubte ich an die offizielle Erklärung unten für das Errichten von sehr vielen FEMA-Lagern, Bereitstellen einer großen Zahl von FEMA-Zügen und Vorbereitungen für die Umsiedlung sehr vieler Menschen in der Bevölkerung. Dass es auf Grund der Erwartung eines enormen Erdbebens in der New-Madrid-Region sei, schien wirklich glaubwürdig. Jedoch deutet so weit  nichts darauf hin, dass dort ein kräftiges Erdbeben bald kommen könnte. Hingegen wächst der Verdacht immer mehr, dass dies eine Tarnung für eine ganz andere Absicht mit diesen Vorbereitungen ist! Für einen geheimen Zweck mit diesen Lagern und Transportzügen, von dem wir nicht wissen sollten … die Bevölkerung soll stattdessen die untenstehende Geschichte glauben.

Die USA bereiten sich schon heute auf eine mögliche Katastrophe vor

Was ist FEMA? Diese Bezeichnung ist eine Abkürzung von „Federal Emergency Management Agency“ oder „Bundesagentur für die Handhabung von Notstand“. Diese Agentur hat angeblich um die 800 Internierungslager in den USA errichtet. Wozu?

Hinweise sind im Internet bei höchst offiziellen Quellen zu finden. FEMA hat im Februar begonnen, Lebensmittelpackungen aufzukaufen (nachdem sie erst Lieferanten dafür gesucht hatte) um voraussichtlich 7 Millionen Überlebende einer Katastrophe im Zusammenhang mit der New-Madrid Spannungslinie (s.u.) während 10 Tagen zu versorgen. Siehe diese offiziellen Webseiten: RFI For pre-packaged commercial meals und 89 - RFI for pre-packaged commercial meals.

Zitat daraus: FEMA procures and stores pre-packaged commercial meals to support readiness capability for immediate distribution to disaster survivors routinely. The purpose of this Request for Information is to identify sources of supply for meals in support of disaster relief efforts based on a catastrophic disaster event within the New Madrid Fault System for a survivor population of 7M to be utilized for the sustainment of life during a 10-day period of operations. („FEMA besorgt und lagert im Handel erhältliche vorverpackte Mahlzeiten zur Bereitschaft für eine sofortige und routinemäßige Versorgung von Katastrophenüberlebenden. Die Absicht mit dieser Informationserhebung ist, Lieferquellen für Mahlzeiten zu identifizieren, zwecks Unterstützung von Maßnahmen zur Katastrophenversorgung im Falle eines katastrophalen Ereignisses im System der New-Madrid-Spannungslinie für eine Anzahl von 7 Millionen Überlebende, zur Verwendung zu ihrer Lebenserhaltung in einem 10-tägigen Unternehmen.“) Diese staatliche Offertenerhebung von aktuellen Industrien und Lieferanten ist am 20.1.2011 datiert, und man verlangte Antworte bis zum 3.2.2011. Die Vorbereitung ist also schon erledigt. Der zweite der zwei Links oben erwähnt für diese 7 Millionen täglich zwei Mahlzeiten in jenen 10 Tagen, also insgesamt 140 Millionen vorverpackte und haltbare Lebensmittelpackungen.

 

Die New-Madrid-Spalte
Demnach rechnet man also heute mit einer bevorstehenden und sehr umfassenden Erdbebenkatastrophe in den USA! Was ist dann die New-Madrid-Spannungslinie? Sie ist ein Sprung oder eine Spalte (eine Verwerfung) zwischen zwei Kontinentalplatten in den USA, deren Verschiebung an dieser Stelle bereits zu Erdbeben geführt hat. Viele – wie ersichtlich auch auf behördlicher Seite – erwarten aber demnächst ein sehr starkes Erdbeben in dieser Zone, welche die Staaten Illinois, Indiana, Missouri, Arkansas, Kentucky, Tennessee und Mississippi umfasst (New Madrid seismic zone).

Hier zeigt eine Karte, wie Amerika in einigen Jahren aussehen könnte ...

Ein Bericht auf einer Webseite der US-Regierung befasst sich mit der Möglichkeit eines Erdbebens der Stärke 9 in den USA: Teil 1 und Teil 2.

Seit das hier im 2011-2012 geschrieben wurde ist über mögliche Madridspaltenbeben wenig berichtet worden. Jedoch ist das Thema im Januar 2014 wieder im Internte aufgegriffen worden.

 

Weiteres zu den Vorbereitungen
Nun bereitet man sich also darauf vor, ganze 7 Millionen Überlebende davon zu versorgen (eine Schätzung der Toten sei mindestens 3500 und der Verwundeten über 80 000; vgl.
Earthquake along New Madrid fault would devastate Central USallerdings wohnen heute in den betroffenen 8 (s.u.) Staaten 46,5 Millionen Menschen und diese Zahlen könnten demnach weit höher ausfallen, auch wenn Randgebiete nur teilweise oder gar nicht betroffen würden). Schätzungen von zu erwartenden Auswirkungen eines bevorstehenden Erdbebens in dieser Region sind hier zu finden: Impact of New Madrid seismic zone earthquakes (eine Webseite einer Universität). Ein umfassender offizieller Bericht darüber ist hier zu lesen: Impact of New Madrid seismic zone earthquakes report Vol. 1.
Zitat daraus:
Three days after the earthquake, 7.2 million people are still displaced and 2 million people seek temporary shelter. Direct economic losses for the eight states total nearly $300 billion, while indirect losses may be at least twice this amount. („Drei Tage nach dem Erdbeben sind 7.2 Millionen Personen immer noch ausgesiedelt und 2 Millionen suchen vorübergehend Unterkunft ...“) Daher wohl die Angabe von „7 Millionen“ in der Offertenerhebung oben von FEMA. (Dieser Bericht erwähnt 8 Staaten. Zu den oben angegebenen auch noch Alabama.)

FEMA sucht z.Zt. für den gleichen Zweck auch eine entsprechende Menge von Trinkwasser in Behältnissen: RFI - Hydration supplies for disaster relief, sowie 14 Millionen Decken: RFI - Blankets for disaster relief. Möglicherweise bereitet man auch vor, Lebensmittel von Landwirtschaftsbetrieben zu konfiszieren. Die amerikanischen Brauereien Budweiser und Busch haben die Herstellung von Bier in Dosen reduziert und produzieren nun massenweise Dosen mit Wasser!

Zu all dem sollen angeblich die oben genannten Internierungslager dienen. Aber nur dazu?

Gemäß verschiedenen Berichten (einer ist Halliburton confirms concentration camps already constructed) wurden und werden die FEMA-Lager von der Firma KBR im Staatsauftrag gebaut. Der Zweck ist angeblich, für die Abteilung der US Einwanderungs- und Zollbehörde vom Departement für die Heimatsicherheit der USA diese Lager zu bauen, um dort zeitweilig Menschen im Falle einer Notstands-Masseneinwanderung zu internieren.

Zitat: KBR has been awarded a contract announced by the Department of Homeland Security’s United States Immigration and Customs Enforcement (ICE) component. The Indefinite Delivery/Indefinite Quantity contingency contract is to support ICE facilities and has a maximum total value of $385 million over a five year term. The contract provides for establishing temporary detention and processing capabilities in the event of an emergency influx of immigrants into the United States, or to support the rapid development of new programs.(„KBR hat einen Vertrag erhalten ... Der zeitlich unbegrenzte … Vertrag sieht die Errichtung von Anlagen zur vorübergehenden Internierung und Abarbeitungskapazitäten vor im Falle eines notlagebedingten Zustroms von Immigranten in die USA ...“)

Der Originaltext war Anfang Februar 2011 noch zu finden (ich habe ihn selbst gesehen, aber leider nicht heruntergeladen), ist aber inzwischen wieder verschwunden. Jedoch findet sich eine andere offizielle Seite von Halliburton, wo dieser Auftrag erwähnt ist: Halliburton announces full year and fourth quarter results (man suche im Text z.B. KBR has been awarded a contract). Man rechnet demnach also auch damit, dass umfassende Katastrophen in Nachbarländern, dann wohl besonders Mexico und Mittelamerika (vielleicht auch Kanada), zu Massenflucht in die USA führen könnten.

Was ist dann KBR? Früher Kellogg, Brown and Root genannt, gehört diese Firma heute zu Halliburton in Houston TX und ist ein weltweiter Baubetrieb für Anlagen aller Art.

Hier ist ein Video über FEMA-Lager: FEMA camp footage. Diese Lager erinnern stark an die Konzentrationslager der Nazi-Zeit und sie haben auch Eisenbahnanschlüsse für FEMA-Züge. Diese sind 2-3-stöckig, möglicherweise in manchen Fällen mit einem oberen Stockwerk für Fahrzeuge. In den unteren Stockwerken sollen angeblich Sitzbänke eingerichtet sein, sogar mit Stangen zur Befestigung von Handschellen …

FEMA sucht Kontraktpartner für Lieferung von Einrichtungen zur Beseitigung von Biogefährlichem Material, Abdeckplanen und Behausung innerhalb 24-48 Stunden.   FEMA sucht Unternehmen für ‚Motortransport-Evakuierung der allgemeinen Bevölkerung‘.

 

Sie rechnen damit, dass etwas kommt!

FEMA und der Staat Illinois geben nun Aufforderungen zur Vorbereitung in Videos heraus! Sie sind alle inzwischen verschwunden ...

Hier ist, wie die US-Regierung die Bevölkerung auf eine kommende Katastrophe vorbereitet. Sie rechnen also damit, dass es kommt ...

 

NASA fordert zur Vorbereitung auf Katastrophen auf!

Siehe diese höchst offizielle Webseite mit Video von NASA! Was wissen sie denn, das sie uns nicht sagen??? Man deutet „zwischen den Zeilen“ kurz und knapp auf Gefahren von Erdbeben und auch vom Weltraum hin.

 

Es gibt bereits besondere FEMA-Särge – auch Massengräber?

In den USA werden bereits mindestens eine halbe Million – andere Quellen behaupten bis zu 5 Millionen – rätselhafte schwarze Kunststoffboxen gelagert, die sich in der Größe als Särge für 3-4 Personen eignen würden. In dem Fall, für was? Eine Erklärung könnte ein Massensterben in einer sehr umfassenden Naturkatastrophe sein. Dieser Fall erscheint heute als sehr gut möglich! Dass also FEMA sich dafür vorbereitet (wie oben berichtet), wäre die glaubwürdigste Erklärung dieser Särge, denn die Zeichen der Zeit weisen nun einmal wirklich in diese Richtung! Dies wird man im Zusammenhang mit dem sehen müssen, was oben über eine mögliche Katastrophe im Zusammenhang mit der „New Madrid fault line“ und die Vorbereitung dafür steht. Es wird sogar über die angebliche Vorbereitung von Massengräbern berichtet. Siehe die Videos: FEMA camp coffins investigated und Investigating FEMA mass graves.

Die US-Behörden suchen z.Zt. auch „Unterwasser-Körpersäcke“, und zwar für das (Zitat) „Einsammeln von Körpern und Körperteilen“ im Falle einer Notlage: Request for information - underwater body bags. Wieso „unterwasser“? Solche Leichensäcke sind wasserdurchlässig und versinken, statt auf der Oberfläche zu schwimmen … Die Anzahl dieser Säcke sei nach einer anderen Quelle 40 Millionen.

Es ist nun zweifelsfrei erwiesen, dass die FEMA-Boxen tatsächlich für den Gebrauch als Särge vorgesehen sind! Und zwar durch das Auffinden des US-Patents Nr. 5,425,163. Die darin beschriebenen Boxen sind genau so gestaltet, wie jene, die man auf den Videos sieht (jene sind nur größer, mit Platz für 2-4 Körper, womit wohl das entsorgen „rationalisiert“ werden soll ...).

Der Text zum Patent sagt über Zweck und Anwendung folgendes aus (Zitat):

“FIELD OF THE INVENTION. This invention relates to a casket for the transport, storage and cremation of a cadaver, and, more particularly, to such a casket having certain improvements in use and especially in providing non-polluting combustion byproducts.

BACKGROUND OF THE INVENTION. Considerable handling of a corpse is required prior to final disposition of the body. The corpse must be moved from the site of death, possibly stored for identification and mounted for autopsy, moved to a funeral preparation site ... In all of the moving and handling, the body and body substances may be exposed to a number of people, both in line of professional services and mourners. ... Today, more then ever, it has become most imperative to treat the deceased with a great deal of care in avoiding the spread of infection. There is a great need for a cremation container for the deceased that is able to contain the corpse and fluids expelled therefrom in such a manner that the spread of infection is totally avoided.”

Es dürfte ja auch selbstverständlich sein, dass man sich rechtzeitig berechtigte Überlegungen machen muss: Was soll man im Ernstfall mit den massenhaften Mengen von Leichen tun? Die kann man ja nicht einfach so herumliegen lassen ... Diese Überlegung ist so weit motiviert.

 

FEMA-Übungen für den Ernstfall
FEMA führte in der 2. Hälfte von Mai 2011 Übungen für den Ernstfall durch. Zitate: „Sind Sie und Ihre Familie bereit für ein Erdbeben?“ und „Was würde geschehen, wenn das wirklich große Erdbeben heute den amerikanischen Mitte-Westen heimsuchen würde?“

Die geplante Rettung von 7 Millionen Menschen (s.o.) bezieht sich auf sehr viel weniger als die gesamte Bevölkerung im Gebiet, das betroffen werden könnte (s.o.). Man mag sich deshalb wohl fragen, ob man plant, eher nur solche zu retten, die mehr oder weniger zu einer „Elite“ gehören (und bevorzugt weiß sind), und nicht möglichst alle (jede und jeden). Eine weitere Katastrophenübung fand am 10 Juni statt. Es werden also Personal und Bürger für den Ernstfall weiter gedrillt!

 

In Sicherheit verlegen?

Wichtige amerikanische Institution zogen oder ziehen npch nach Colorado um, besonders in das Gebiet von Denver, sowie in andere für „Sicher“ gehaltene Gebiete. Siehe die Links unten. Man mag sich fragen, wie „Sicher“ diese sind, da niemand weiß, welche umwälzende Ereignisse auch dort eintreten können. Am 11.8.2011 fand immerhin ein Erdbeben in Colorado statt und am 23.8. ganze 11 Beben ...

The Central Intelligence Agency (CIA) has relocated its headquarters from Virginia to Denver, Colorado

NASA moved to New Mexico and has no missions between 2010 and 2015 (another article)

Es wurden für den Denver ‘New World Airport’ Milliarden ausgegeben. Die Bauarbeiten dort dauern schon 17 Jahre.

IBM to build energy-efficient data center in Boulder, Colorado

The Environmental Protection Agency (EPA) closed 4 of their physical libraries, that is the largest biological cross-reference library of the world

The Vatican library has been closed and moved

The Vatican observatory has moved from Rome

The Animal Disease Laboratory is moving from an isolated island off New York

‘Doomsday‘ seed vault opens in Norway

A million Library Books are sent down the mines

Meldung vom Februar: DIA Travelers Warned Of Possible Measles Exposure (DIA = Denver International Airport) – Reisende und andere wurden vom Flughafen in Denver v.a. in der Zeit 1.-12.3. wegen Masern abgeschreckt und sollten sich möglichst von dort fernhalten!! MASERN!! Das sieht wirklich nach einer fadenscheinigen Ausrede aus! Dahinter wird wahrscheinlich etwas anderes stecken! Der Flughafen mag für geheime Bauarbeiten und andere Transporte als Privatreisen reserviert gewesen sein.

 

Zusammenfassende FRAGEN: Warum hat FEMA (wie offizielle Webseiten offen angeben) eingekauft:

- 140 Millionen Nahrungspakete?

- Eine dementsprechende Menge von Trinkwasser bzw. Getränken in Behältnissen?

- 14 Millionen Decken?

- Millionen von Unterwasser-Leichensäcken?

Und warum hat sie schon:

- 800 Internierungslager?

- Eine unbekannte Menge von Spezialzügen (offensichtlich für Massentransporte von Menschen geeignet)?

- Eine Riesenzahl von besonderen Kremierungssärgen?

Warum rechnet man mit der Möglichkeit einer als notlagenbedingt deklarierten Masseneinwanderung?

Warum werden wichtige Behörden und Institutionen von den Küstengebieten und anderen evt. kritischen Gebieten weg verlegt?

 

KATASTROPHEN ALS AUSREDEN FÜR MILITÄRKONTROLLE UND KRIEGSRECHT?

Siehe diese Videos: Military convoys in New York und Pentagon preparing for martial law. Man muss selbstverständlich verhindern, dass es nach einer Katastrophe zu Plünderungen und anderen Formen von Kriminalität kommt, aber es bleibt ein Verdacht, dass die Gelegenheit für die Behörden willkommen ist, um etwas einzuführen, dass man dann gerne weiterhin behalten würde ...

Könnte es sogar sein, dass die Erwartung einer Katastrophe im New-Madrid-Gebiet eher ein Vorwand ist für eine Vorbereitung für etwas anderes? ... Etwa für eine totalitäre Machtübernahme? FEMA-Lager könnten ja für vieles „dienlich“ sein ... und FEMA-Särge z.B. nach einer gewaltsamen Niederschlagung eines Massenaufstandes auch ... Wir wollen so etwas gar nicht hoffen, aber können wir da wirklich ganz sicher sein?

 

USA bereitet sich für einen großen Bürgerkrieg vor!

Unabhängige Rundfunknachrichten (Audiodatei in Englisch). “We Are Preparing For Massive Civil War”. Ist das also, wofür die FEMA Lager und Züge gemacht wurden? Gewaltsame Wiederwahl Obamas.

Die wirkliche Wahrheit über die FEMA-Lager?
Siehe hier: Leaked U.S. Army Document Outlines Plan For Re-Education Camps In America
. Hirnwäschelager? Denksteuerungszentren? Zu schwer zu glauben? Oder nur zu unbequem ...? Ein „Vorteil“ mit der Zombifizierung ist, dass man dann niemals fähig sein wird, zu wissen, wie es einem wirklich ist ... Ist also all das Theater über die New-Madrid-Gefahr schließlich nur ein Vorwand? Macht man von einer tatsächlichen Gefahr Gebrauch, um leichter geglaubt zu werden?

 

WAS KÖNNEN WIR SELBST TUN?

Das wird leider nicht sehr viel sein, außer sich innerlich vorzubereiten und was kommen könnte ohne Angst zu begegnen. Ein geeigneter Vorrat an Speisen und Getränken sowie eine Auswahl von Medikamenten ist ratsam. Man überlebt, wenn es sein muss (und man genügend gesund ist), sicher bis zu 2 Monate ohne zu essen, aber Wasser ist absolut notwendig. Wenn der Strom ausfällt und kein Wasser mehr in die Leitungen gepumpt werden kann, wird man auf Brunnen, evt. Quellen und Regenwasser angewiesen. Deshalb haben wir soeben einen 300 Liter fassenden rostfreien Tank aufgestellt und ihn mit Wasser gefüllt. Für den Notfall, sollte er doch noch eintreten. Man sollte dann auch Gebrauchswasser (vom Abwaschen, z.B.) in Eimer o.ä. sparen, um damit u.a. die Toilette zu spülen (wenn der Spülkasten nichts mehr hergibt). Es gibt ja angeblich Menschen, die ohne zu essen und zu trinken von geistiger Energie leben. Geht das wirklich? Ich halte es zumindest für möglich. Wenn sonst „alle Stricke reißen“, dürfte es wohl darin eine Chance geben – wenn man nur genügend daran glaubt. (Und glaubt man nicht daran, geht es wohl schon deshalb nicht ...) Es wäre, sollte es kritisch aussehen, sicher auch ratsam, Küstengebiete und niedrig liegende Gegenden zu verlassen, um höher liegende Orten aufzusuchen.

Was Nahrungsversorgung betrifft, muss diese natürlich zusammenbrechen, wenn es keinen Treibstoff für die Lastwagen gibt um Lebensmittel zu transportieren, und keinen Strom für verschiedene Anlagen und Aktivitäten. Das wird zu einem akuten Problem in den Städten, sollte es dazu kommen. Auf dem Lande wird man wohl, zumindest zum Teil, eigenes Gemüse und Obst haben (und im schlimmsten Fall werden Vegetarier sich vielleicht vorübergehend von Fleisch ernähren müssen). Es gibt sehr viel Essbares in der Natur, mehr als die meisten wissen, und vieles davon ist heute in Vergessenheit geraten. Es gibt Bücher über das, was man alles im Wald und auf den Feldern zum Essen sammeln kann. Man kann tatsächlich Gras essen (wohl besser gekocht) und man hat behauptet, dass man sogar Erde essen kann! Erde ist voll von ernährenden Substanzen und Organismen und könnte notfalls einen Menschen am Leben halten, trotz den Verdauungsproblemen, die entstehen könnten (und trotz dem Widerwillen, den man empfinden mag).

Desweiteren würde unsere Mitmenschlichkeit auf die Probe bestellt! Sind wir bereit, mit unseren Mitmenschen zu teilen? Undiskriminierend, d.h. auch mit (z.B.) Einwanderern? Oder wollen wir alles für uns selbst behalten? Im letzteren Fall haben wir in einer wichtigen Prüfung versagt ... und schon das könnte unsere Überlebensberechtigung in Frage stellen ...

 

STRENGERE MEDIENKONTROLLE IN VORBEREITUNG

Die US-Regierung trifft Vorbereitungen, um die Kontrolle der Medien voll zu übernehmen. Für die, die Augen zum Sehen und Ohren zum Hören haben: Obama launches total takeover of media und diese Audiodatei – nun am 8.2.2011 durch ein Befehl von der Obama-Regierung aktualisiert, vgl. Emergency alert system. Besondere, von FEMA kontrollierte Kontrollschnittstellen sind überall in Radio- und Fernsehstationen bereits eingebaut, und zwar mit der Ausrede, in einer Notsituation landesweit jede Sendung für „wichtige Mitteilungen“ unterbrechen zu können. Nun, aber, wird nach der neuen Regelung dieses System auch zu Zensur und Überwachung eingesetzt werden können – unerlaubte Mitteilungen können verhindert werden. Ein höchst wesentlicher Schritt zur Vorbereitung der TOTALEN DIKTATUR! BIG BROTHER sagt, wo es lang geht ... und das Volk hat nichts zu sagen. Ende der Redefreiheit, Schluss mit Meinungsfreiheit ... Dieses System wurde am 9.11.2011 getestet. Das Internet soll demnächst in dieses Kontrollsystem mit einbezogen werden, siehe dazu: Obama FCC to attempt government takeover of the Internet, The challenge of unlawful conduct involving the use of the Internet, Executive order EO 13133 und F.C.C. chairman outlines broadband framework schon lange erwartet, da die freie Information im Netz über was das Volk nicht wissen soll „jenen“ da oben doch ein arger „Dorn im Auge“ ist ... Außerdem scheinen neue Regeln, Direktive und Autorisationen langsam die USA in einen Polizeistaat zu wandeln ...

Nach neuesten Berichten will nun der US-Kongress das Internet zensieren, siehe hier!

 

UNTERIRDISCHE BUNKER FÜR DIE ELITE?

Angeblich seien für die US-Elite viele geheime unterirdische „Archen Noahs“ gebaut worden, wo Ausgewählte vor einer Katastrophe zum Schutz Zuflucht nehmen können. Siehe hierzu Secret underground 2012 base at Denver airport.

Im Internet wird massenhaft über D.U.M.B.s berichtet – „Deep Underground Military Bases“, jedoch zu einem großen Teil verbunden mit Spekulationen über eine angebliche Zusammenarbeit mit Außerirdischen, was verständlicherweise für Viele den Berichten einen wenig seriösen Eindruck gibt (dann wohl eher, weil sie damit nicht umgehen können, vgl. Fragen und Antworte zu Außerirdischen), weshalb ich hier auf Angaben von Links verzichte. Was die Anzahl solcher unterirdischen Basen betrifft, werden Zahlen zwischen etwa 150 und fast 400 erwähnt. Jedoch wird es nicht gut derart viel „Rauch“ ohne „Feuer“ geben! Hinter den Spekulationen wird sehr wahrscheinlich eine verborgene Wahrheit stecken. Bemerkenswerterweise sind manche dieser Berichte nicht mehr da und die von Google gefundenen Links führen dann ins Leere. Warum sind diese wieder verschwunden? Selbstverständlich werden solche Anlagen strengstens geheim gehalten, sodass man keine seriöseren Berichte erwarten kann ... Gerüchte und Beobachtungen führen dann zu Spekulationen, die der Geheimhaltung in dem Sinne dienen, dass man alles dann als „Unsinn“ und natürlich auch als „konspirationstheoretisch“ abtun kann, wie viele wahren Kernen es auch darin geben mag. Von meinem Militärdienst in Schweden in den 60ern weiß ich, dass dort riesengroße versteckte Anlagen in Bergen drinnen gebaut sind, fast wie kleinere verborgene Höhlenstädte. Ich war selbst einmal in so einer Anlage drinnen. Es ist bekannt, dass zu einigen solchen Anlagen an einigen Steilküsten sogar „Hafenhöhlen“ mit getarnten Einfahrten gehören, worin ganze Schiffe Platz haben (Bilder waren vor Jahrzehnten gelegentlich in Medien zu sehen, natürlich ohne Ortsangaben), und dass es verborgene unterirdische Flugbasen mit getarnten Öffnungen für Flugzeuge gibt (die Start- und Landebahnen sind als gerade und etwas verbreitete Straßenstrecken getarnt, die im Gebrauchsfall für den Verkehr abgesperrt werden, auch solche habe ich selbst gesehen). Ähnliches wird auch aus der Schweiz berichtet. So warum, dann, sollte es nicht in den USA noch viel mehr und viel größere Anlagen solcher Art geben? Und heute noch viel eher als damals ...

Ein bemerkenswerter Brief von einem norwegischen Politiker. Dieser Brief wurde dann als ein „hoax”, d.h. ein übler Scherz, dargestellt. Was, aber, wnen er wahr ist? Hier ein Bericht über unterirdische Luxuswohnungen für die Superreichen. Hier ist ein neues Video über D.U.M.B.s. Hier ist eine neue Information zum Thema: DUSEL. Ein Video über ein DUMB at and under the Denver airport. Hier ist ein Videolink. Der Flughafen von Denver hütet viele Geheimnisse! Teil 1, Teil 2.

Wogegen würden sie sich dann schützen wollen? Wahrscheinlich zwei Gefahren: 1. Naturkatastrophen (in der Hoffnung dass ihre Bunker widerstehen, statt Massensärge zu werden ...) und 2. mögliche Gefahren aus dem Weltraum, wie verödende Sonneneruptionen und Meteorschwärme (falls die Erde durch einen Kometenschwanz gehen sollte).

Es ist offensichtlich, dass die Elite nun Angst hat, und Angst zieht bekanntlich oft gerade das an, was man fürchtet. Die machtgierige Elite hat sich bereichert. Wer viel hat, hat auch viel zu verlieren. Wer wenig oder nichts hat, hat auch wenig oder nichts zu verlieren ... Sie wollten die Welt durch Angstmacherei beherrschen und bekommen jetzt selbst diese Angst zu spüren. Ein Leben in solchen „Archen“ wäre nicht besonders angenehm, und wer weiß, ob sie wieder herauskämen. Die Zugänge könnten ja verschüttet werden und auch dicke Wände könnten brechen. Vorräte von Wasser und Speisen reichen nicht ewig. Elektrizitätszufuhr kann getrennt und Treibstoff für Generatoren ausgehen. Die Ventilation kann versagen. Aus manchen solchen „Archen“ würden dann Massensärge ...

 

Wurden die Erdbeben in Colorado und Virgina um den 24. August 2011 herum von einer unterirdischen nuklearen Explosion ausgelöst, der im Zusammenhang mit dem Bau von unterirdischen Anlagen, die mit Verbindungen nach Colorado und Virginia hat?

Unglaubliches geschieht an der Dulce Airbase. FEMAs geheime Macht in den USA.

 

FRAGEN:

Warum werden offensichtlich große unterirdische Anlagen forciert gebaut, die sehr nach Zufluchts-Bunker aussehen?

Warum wird die Öffentlichkeit nicht aufgeklärt?

Rhetorische Frage dazu (welche die Antwort auf die letztere Frage beinhalten dürfte): Was würde geschehen, wenn das hier angedeutete wahr wäre und man die Öffentlichkeit voll aufklären würde? Mahlen Sie sich das selbst aus ...

 

PROPHEZEIUNGEN

Voraussagen sind etwas, wo man mit recht sehr skeptisch ist. Einige wenige haben sich erfüllt, aber die meisten nicht. Jedoch gibt es einige sich teilweise deckende Voraussagen über sehr umfassende Erdveränderungen. Erwartet man heimlich tatsächlich solche, aber will nicht die Öffentlichkeit damit beunruhigen? Befürchtet man Panik und soziale Unruhen, wenn solche Erwartungen bekannt würden? Bereitet man sich deshalb klammheimlich und nur zum eigenen Schutz darauf vor – z.B. in Regierungskreisen? Es gibt einiges, was darauf deuten mag (s.o.)!

Möglicherweise steht ziemlich bald eine Rieseneruption des Yellowstone Supervulkans bevor, die große Teile der USA veröden könnte. Das könnte in dem Fall einen starken Einfluss auf die Erdrotation haben und evt. auch weitere Vulkane „anregen“! Siehe: Yellowstone Supervolcano getting ready to blow its cork und Keeping an eye on Yellowstone’s supervolcano.

Die schweizerische Tageszeitung Blick am Abend brachte am 14.4.2011 auf Seite 13 einen Bericht über Yellowstone. Es könnte einen Ausbruch bevorstehen.

Über weitere umwälzende Naturereignisse, die für den nordamerikanischen Kontinent mit großer Wahrscheinlichkeit bevorstehen (es fragt sich wohl eher „Wann? als „Ob?“).

Interessanterweise hat Edgar Cayce vor mehr als einem halben Jahrhundert das Geschehen in Japan vorausgesagt!

 

FRAGE: Warum werden Erdbebendaten für das Yellowstone-Gebiet zensiert (scheinbar nur in diesem Jahr)?

 

SCHLUSSFOLGERUNGEN

Es erscheint als gut möglich, dass bereits im 2012 einiges geschehen wird, aber was? Und wie weit wird es in dem Fall gehen? Wir können es nie wirklich wissen! Nicht bevor es eventuell geschieht ... So soll sich also der Leser eine eigene Meinung darüber bilden. Objektiv? Geht das? Der subjektive Meinungsmacher (oder der „innere Schweinehund“) in uns krebst ja am liebsten zurück und sagt: „Das kann doch nicht wahr sein“ oder „Davon möchte ich lieber nichts wissen“ ... und das immer noch eine Minute vor 12 ... (sofern es kommt) ...

 

Weltuntergangsszenario?

Davon hat es in der Vergangenheit jede Menge gegeben. Größtenteils im Zusammenhang mit fanatischen religiösen Gruppen, womit man auch den Gläubigen für irgend ein angebliches Vorhaben zur „Rettung“ Geld aus den Taschen zog. Hier ist es insofern anders, als man von tatsächlichen Fakten ausgeht, die oft auch wissenschaftlich auswertbar sind. Jedoch: Ist das daraus hervortretende Bild auch richtig? Oder eher eine paranoide Befürchtung? Das ist nun die große Frage. Nur die Zukunft wird die Antwort darauf geben können. Was heute im Internet dazu zu finden ist (und worüber die Medien schweigen), macht schon nachdenklich und muss der Objektivität halber auch kritisch zur Kenntnis genommen, statt „einfach so“ ignoriert zu werden. Was es auch bedeuten mag ... darüber muss sich jeder seine eigene Meinung bilden. Oder wir werden es auch so bald wissen ...

Wie eine gute Bekannte mir schrieb: „Lehne es nicht ab, das Negative zur Kenntnis zu nehmen. Weigere dich lediglich, dich ihm zu unterwerfen“ (Zitat nach Normal Vincent Peale).

Es gibt – in dem Fall kein Ende dieser Welt, sondern nur ein Zusammenbruch des Alten und der Beginn einer neuen Zeit ...
und diese neue Zeit wird ganz anders sein als gegenwärtige Vorstellungen von einer „Neuen Weltordnung“ sie haben möchte ...

 

Und sollte es wirklich sein ...

... dass es tatsächlich zu solchen oben erwähnten Katastrophen in Nordamerika kommen würde, ist es doch klar, dass sie auch in anderen Erdteilen einiges auslösen können.

 

ANGST

Keine Angst haben!

Wichtig ist nun, dass wir keine Angst haben! Die Elite darf das von mir aus schon gerne, aber wir wissen es besser. Wer so etwas unvorbereitet erlebt hat viel eher Angst und gar Panik, weil es ihm oder ihr dann überraschend geschieht. Wenn wir aber einigermaßen vorbereitet sind, sollten wir viel weniger Angst haben – sofern es so weit kommt. Denn:

 

Es gibt keinen Tod!

Was auch geschehen mag, dürfen wir nie vergessen, dass es den Tod nicht gibt! Die Seele ist unsterblich und verlässt nur den derzeitigen Körper. Nachher verweilt sie zunächst auf einer anderen Existenzebene in der göttlichen Schöpfung und wird sich in den allermeisten Fällen irgendwann wieder inkarnieren, um die Jakobsleiter zurück zur Göttlichen Welt weiter emporzusteigen.

 

Nicht einmal die Elite wird sterben
Sollten diese sich größtenteils in solchen unterirdischen Bunkern gefangen finden, die, wie bereits erwähnt, dann eher zu großen Massensärgen geworden wären, würden auch sie als Seelen weiter gehen, aber mit einer schweren Lektion und schwerem Karma. Wohin gehen sie, in dem Fall? Wo werden sie inkarnieren?

Es geht hier nicht im Sorgen und Angst! Es geht eher um eine Art von Hoffnung auf ein neues Zeitalter, das ganz anders sein wird, als eine neue „Ordnung“, die heute eine bekannte finstere Bewegung in diese Welt heute einführen will, um die Menschheit zu manipulieren und kontrollieren.

 

BOTSCHAFTEN

Zwei bemerkenswerte BOTSCHAFTEN sind hier zu erwähnen: besonders Die Trennung hat begonnen und auch Informationen in einem Rückführungserlebnis.

 

BIBELZITATE

Zu all dem sind mir die folgenden Bibelworte eingefallen. Es steht in Matth. 24 vieles, das hierzu passt:

2 Jesus aber sprach zu ihnen: Sehet ihr nicht das alles? Wahrlich, ich sage euch: Es wird hier nicht ein Stein auf dem andern bleiben, der nicht zerbrochen werde.

7 Denn es wird sich empören ein Volk wider das andere und ein Königreich wider das andere, und werden sein Pestilenz und teure Zeit und Erdbeben hin und wieder.

22 „Und wenn jene Tage nicht verkürzt würden, so würde kein Fleisch gerettet werden; aber um der Auserwählten willen werden jene Tage verkürzt werden.“

Kommentar: Wenn die Erde „kippt“, werden ein paar Tage gekürzt (und evt. auf der anderen Seite der Erde verlängert).

29 „Aber gleich nach der Drangsal jener Tage wird die Sonne verfinstert werden und der Mond seinen Schein nicht geben, und die Sterne werden vom Himmel fallen, und die Kräfte der Himmel werden erschüttert werden.“

Kommentar: „Sterne werden vom Himmel fallen“ – Meteore?

40-41 „Dann werden zwei auf dem Feld sein, einer wird genommen und einer gelassen; zwei [Frauen] werden an dem Mühlstein mahlen, eine wird genommen und eine gelassen.“

Kommentar: Vgl. „Die Trennung hat begonnen“!

Mark. 13,24-25: Aber zu der Zeit, nach dieser Trübsal, werden Sonne und Mond ihren Schein verlieren, und die Sterne werden vom Himmel fallen, und die Kräfte der Himmel werden sich bewegen.

 

Offb. 8,10-12: „Nachdem der dritte Engel die Posaune geblasen hatte, stürzte ein großer Stern vom Himmel herab, der wie eine Fackel brannte. Er fiel auf ein Drittel aller Flüsse und Quellen. Der Stern hieß Wermut und machte ein Drittel von allem Süßwasser bitter. Viele Menschen starben an diesem verseuchten Wasser. Nachdem der vierte Engel die Posaune geblasen hatte, wurde ein Drittel der Sonne, des Mondes und der Sterne getroffen, so dass ein Drittel des Tages und ein Drittel der Nacht kein Licht mehr schien.“

Was ist der Stern „Wermut“ Darüber wird im Internet spekuliert. Das griechische Wort für „Wermut“, apsinthos, kann auch einfach „untrinkbar“ bedeuten. Was das mit einem „Stern“ zu tun haben könnte, ist rätselhaft. Das entsprechende hebräische Wort ist la‘anah und kommt von einer sonst eher ungebrauchten Wortwurzel la‘an, die etwa „verfluchen“ bedeuten kann. Möglicherweise kann das zu einem besseren Verständnis beitragen.

Vgl. auch:

Jes. 30,25: Und des Mondes Schein wird sein wie der Sonne Schein, und der Sonne Schein wird siebenmal heller sein denn jetzt, zu der Zeit, wenn der HERR den Schaden seines Volks verbinden und seine Wunden heilen wird.

 

ANHANG

Über HAARP

Man hat behauptet, dass man mit HAARP Erdbeben auslösen könne. Diese Behauptung wird im Internet vielfach gefunden. Man hat neuerdings auch behauptet, dass man damit das große Erdbeben in Japan ausgelöst habe, weil Japan sich nicht der „Neuen Weltordnung“ anschließen wolle – vgl. Are we in a HAARP “earthquake war”?. Wir können (noch) nicht wissen, ob das wahr ist, aber wir können es auch nicht ausschließen. Jedoch fällt mir eine Sache als merkwürdig auf: Zwei wesentliche HAARP-Installationen sind in Alaska und in Puerto Rico. Und genau dort gibt es jeden Tag Erdbeben! Wenn – und ich meine eben wenn – HAARP tatsächlich verwendet werden sollte, um elektromagnetische Energie enormer Stärke an bestimmte Orte zu fokussieren, um dort Erbeben zu verursachen, dann wäre es nicht erstaunlich, wenn es Reaktionen (Rückstöße) am „anderen Ende“ des Energiestrahls gibt ... Und diese sind dann vielleicht nicht wirkliche zerstörerische geophysikalische Erdbeben, sondern „nur“ elektromagnetische Reaktionen, die dann als Erdbeben gedeutet werden.

Allerdings erscheint es als ziemlich sicher, dass HAARP für die Manipulation des Wetters verwendet wird, vgl. CFTC requests public input on possible regulation of “Event Contracts”. Siehe auch hier mit Referenzen zu mehr offiziellen Informationen.

Es ist auch behauptet worden, dass das Computer-Virus Stuxnet den Reaktor in Fukushima lahmgelegt habe ...

“The truth about the Middle East”: was General Wesley Clark von Wahrheit über den Nahen Osten erzählte. Wiederum ein Link der entfernt wurde, was sehr nach Zensur aussieht. Hier ist aber ein Video mit dem General. General Clark berichtete, dass die USA vor hätten, Staaten in Nordafrika und im Nahen Osten zu „übernehmen“, Libyen, Syrien, usw. Werden deshalb dort Unruhen und Aufstände angezettelt?

Ist die Erde schon am Kippen?

Government Orders You Tube To Censor Protest Videos

 

Kann man die öffentlichen Medien trauen?
Immer weniger! Es ist offensichtlich, dass uns viele Dinge nicht berichtet werden und manche nur ein einziges Mal in den Nachrichten, dann nie wieder. Wer jenes Mal verpasst hat, wird es also nicht wissen, es sei denn, vom Hörensagen (und dann glaubt er es vielleicht nicht ohne Weiteres). Es ist auch offensichtlich, dass uns Dinge berichtet werden, die nicht wirklich wahr sind, sondern der Desinformation und z.B. Vertuschung dienen. Warum das? Oben wurden einige Begründungen gegeben, aber es wird auch andere geben. Man will uns allmählich ein falsches Weltbild einträufeln. Man will uns in eine Wunschvorstellung möglichst unbemerkt hineinführen, und so, dass wir sie glauben. Eine Wunschvorstellung von wem? Von jenen, die die Macht haben und vor allem von jenen, die hinter der Bühne heimlich wirken. Warum? Um uns nach ihren Wünschen zu manipulieren.

Ich habe soeben (am 11.7.2011) zwei Science-Fiction-Filme im Fernsehen gesehen (ich sehe solche manchmal ziemlich gerne). Im Pro Sieben den Film Primeval und (ab und zu mal umschaltend) in Kabel Eins Final Fantasy. Schließlich waren sie mir zu blöd, und ich stellte alles ab. Aber etwas fiel mir auf! Final Fantasy ist ganz animiert, ohne menschliche Schauspieler (außer die Stimmen, aber irgendwann werden auch sie animiert sein ...). Sehr geschickt gemacht. Primeval ist ein Gemisch: Echte Schauspieler aber jede Menge animierter Szenen. Die Entwicklung geht voran und profitiert auch finanziell von Computerspielen! Selbst halte ich solche Spiele eher für einen Missbrauch der Computertechniken, aber sie sind ja ungeheuerlich beliebt und zu einer Riesenindustrie geworden. Da fließt sehr viel Geld von unwissenden Käufern in die Weiterentwicklung ein.), bis die Animiertechnik derart angereift ist, dass man echte von animierten Schauspielern gar nicht mehr unterscheiden kann. Graben wir uns mit dem Konsum von Computerspielen gewissermaßen einen eigenen Informationsgrab? Fördern wir mit dem gespendeten Geld die Entwicklung einer Technik, die dann gegen uns verwendet werden wird? Irgendwann werden wir dann in den Fernsehnachrichten animierte Fernsehreportagen sehen, und auch animierte Dokumentationen, die uns eine imaginäre „Wahrheit“ vormachen! Eine Welt, die es so nicht gibt, aber an die wir glauben sollen. Wir würden dann, wenn es so weit ist, zum Beispiel über Unfälle, Seuchen, Kriege und Katastrophen aber auch andere Ereignisse informiert, die es nicht gegeben hat – und umgekehrt würden wir über echte Unfälle, Seuchen, Kriege, Katastrophen und Ereignisse aber nicht (oder nur verfälscht) informiert, weil man uns etwas anderes glauben lassen will. Vielleicht hat das schon so langsam angefangen ... Es gibt seit Jahren manche Science-Fiction-Filme, die eine solche Scheinwelt inszenieren. Das könnte mit der Zeit auch Wirklichkeit werden ... Die Technik ist ja schon da und sie wird weiter entwickelt!

Etwas, was mich auch wundert, ist, dass man angeblich u.a. Elenin von der Sternenkarte des Google Skies wegretuschiert hat. Ich habe es selbst nicht nachgeprüft, aber mehrere Videos zeigen es, für mich eher glaubwürdig. Mich wundert weniger, dass man da etwas vertuscht hat, als dass man es mit so primitiven Mitteln getan hat! Man sieht das geschwärzte Gebiet bei Vergrößerung deutlich. Ich könnte es selbst mit einfachen Mitteln viel besser machen. Man braucht nur Sterne von einem anderen Bereich der Sternenkarte dort hineinzukopieren und die Schnittränder verschwommen zu machen, und dann würde da gar nichts auffallen! Könnte es sein, dass man es absichtlich so getan hat? Hat man einem Befehl „von oben her“ folgen müssen, aber es bewusst so klobig getan, dass die Retusche auffallen soll? Etwa: „Schaut her Leute, hier haben wir retuschieren müssen“ ...

Barbara Marciniak beschreibt es in ihrem Buch Boten des neuen Morgens* folgendermaßen. „Die endgültige Tyrannei in einer Gesellschaft ist nicht die Kontrolle durch Kriegsrecht. Sie ist die Kontrolle durch psychologische Manipulation des Bewusstseins, wodurch die Realität so definiert wird, dass diejenige, die drinnen sind, nicht einmal merken, dass sie im Gefängnis sind.“ Hierzu werden die Medien verwendet – Fernsehen, Radio und Presse. Diese sind natürlich nicht an sich übel, werden aber übel verwendet. Um über uns selbst die Herrschaft zu übernehmen, müssen wir uns von diesen Medien distanzieren. Es werden weltweit Techniken zur subliminalen Beeinflussung eingesetzt. In Erziehung und Ausbildung ist es ähnlich: Wir werden mit Ideen gefüttert ohne es zu merken. In der Gesellschaft werden Streitfragen aufgeworfen, nur um die Menschen vom Wesentlichen abzulenken und Disharmonie zu erzeugen.

Gehört die gegenwärtige Situation der Terrorismus-Drohung in manchen Fällen auch zu solcher Manipulation? Will man eine Bedrohung heraufbeschwören, sodass die Menschen Überwachungssysteme zu „ihrem eigenen Schutz“ akzeptieren, die dann letztendlich zu ihrer eigenen Überwachung und Kontrolle dienen sollen – ihnen, wie man sagt, „unterjubelt“?

Deshalb sind unabhängige Informationen im Internet so wichtig! Da können wir Wahrheiten erfahren, die uns sonst vorenthalten werden, und wie manche Dinge wirklich sind, statt was man uns als Desinformation darüber füttert. So lange noch das Internet genügend frei ist ... Aber: Man muss sich darum bemühen, die Spreu von Weizen zu trennen! So lange das Internet noch einigermaßen frei ist (es wird da bereits zensiert!), versucht man solches mit Desinformation zu begegnen und stellt wahre Berichte als unwahr dar, bzw. begegnet zur Verwirrung Berichte mit Gegenberichte.

__________________________________________

* Barbara Marciniak: Bringers of the Dawn, Bear & Co., Santa Fe (New Mexico), 1992. Deutsche Übersetzung: Boten des neuen Morgens, Schirner, Darmstadt, 2004. Die Zitate wurden aus der englischsprachigen Ausgabe übersetzt. Der ganze englischsprachige Text ist hier gratis herunterzuladen. Das Buch ist sehr zu empfehlen.